Die Schwarze Wette im Roulette

Roulette Schule

Sie haben viele unterschiedliche Einsatzvarianten im Roulette. Eine dieser Optionen ist auf die Farbe Schwarz zu wetten. Als Roulette Spieler ist es für Sie sehr wichtig zu verstehen, dass die Schwarze Wette zu den besten Einsatzmöglichkeiten zählt.

Was ist die Schwarze Wette?

Es gibt zwei Arten von Roulette: Wenn Sie Roulette mit einer Null spielen (Europäisches Roulette) werden Sie feststellen, dass das Rad aus 37 farbigen Fächern besteht. Die verwendeten Zahlen sind 1 bis 36 und die Zahl 0.

Im Roulette mit zwei Nullen (Amerikanischen Roulette) weist 38 Zahlen auf - 1 bis 36 und die Zahl 0 und 00.

Unabhängig davon welche Variante des Roulette Sie spielen, immer wird eine Hälfte der Zahlen rot und die andere Hälfte schwarz gefärbt sein . Folglich sind 18 Zahlen rot und anderen 18 Zahlen sind schwarz. Alle Nullen kommen stets in grün vor und fallen weder in die schwarze noch in die rote Kategorie.

Wenn Sie Roulette spielen, haben Sie die Möglichkeit eine Outside bet abzuschließen, in der Sie voraussagen, ob sich der Ball auf einer roten oder auf einer schwarzen Zahl niederlegt. Sie müssen einfach nur die richtige Farbe aussuchen.

Warum ist die Schwarze Wette ine Outside bet?

Es gibt sehr viele Möglichkeiten im Roulette Einsätze zu tätigen, die beiden grundlegenden Varianten sind Inside und Outside bets. Inside bets sind Einsätze, die auf eine oder eine kleine Anzahl von Zahlen gemacht werden. Sie tragen eine sehr niedrige Eintrittwahrscheinlichkeit, haben dafür aber sehr hohe Auszahlungsraten.

Der Grund weswegen Inside bets so ein großes Risiko aufweisen ist weil Sie auf eine einzelne Zahl oder auf eine kleine Anzahl von Zahlen wetten. Deshalb geht die Wahrscheinlichkeit drastisch herunter. Um diese niedrige Wahrscheinlichkeit zu kompensieren, zahlen Sie große Auszahlungen im Fall eines Gewinns.

Outside bets sind Einsätze, die auf große Gruppen von Zahlen gemacht werden. Sie tragen eine große Eintrittwahrscheinlichkeit zahlen aber daher niedrigere Gewinne.

Die schwarze Wette zu den Outside bets weil Sie auf die Hälfte der Zahlen wettet, die schwarz sind und daher eine relativ hohe Eintrittwahrscheinlichkeit aufweist.

Die "En Prison" Regel

Bevor wir die Wahrscheinlichkeiten im Detail erklären, lassen Sie uns annehmen, dass die Rouletteräder weder im Europäischen noch im Amerikanischem Nullen besitzen. Sagen wir mal, Sie haben nur die Zahlen 1 bis 36 und genau die Hälfte der Zahlen ist schwarz gefärbt.

Wenn Sie diesen Einsatz auf die schwarzen Zahlen unter diesen Umständen tätigen erhalten Sie eine Wahrscheinlichkeit von 18/36 -0,5, ergibt sich 50%.

Unglücklicherweise besitzt Europäisches Roulette eine Null und im Amerikanisches Roulette zwei Nullen dazu kommen, die Ihre Gewinnwahrscheinlichkeit reduzieren.

Aus diesem Grund sind 37 Zahlen in Europäischem Roulette und 18 davon sind schwarz gefärbt. Folglich wird die Wahrscheinlichkeit so berechnet: 18/37 = 0,4864 mit dem Ergebnis 48,64%.

Das heisst, dass die Wahrscheinlichkeit mit einfachen bets 1.01 zu 1 mit einer Auszahlungsrate von 1 zu 1 beträgt. Folglich hat das Casino einen kleinen Vorteil gegenüber dem Spieler von 0,01.

In Amerikanischem Roulette verändern die Zahlen 0 und 00 die Gewinnwahrscheinlichkeit weil zu den 36 vorhandenen zahlen zwei zusätzliche hinzu kommen. Die Gewinnwahrscheinlichkeit wird demnach folgendermaßen berechnet: 18/38 =0,4736, demzufolge beträgt die Gewinnwahrscheinlichkeit 47,36%.

Die Auszahlungsraten betragen aber allerdings genau dasselbe im europäischen als auch im amerikanischen Roulette 1 zu 1. Jedoch tatsächlich ist die Gewinnchance in der Roulettversion mit zwei Nullen 1,11 zu 1 und daher etwas schlechter als in der Roulettversion mit einer Null.

Wie Sie sehen ist es etwas besser Roulette mit einer Null zu spielen. Aber manchmal haben Sie keine Wahl, weil viele Casinos nur eine Form des Roulettes anbieten.

Die "En Prison" Regel

In manchen Roulettespielen erhalten Sie eine Regel zu Ihren Gunsten namens "En Prison" wenn Sie die schwarze Wette spielen. Diese Regel gilt nur für einfache Wetten und tritt in Kraft, wenn Sie eine einfache bet getätigt haben, und der Roulettball auf der Null landet. Dadurch wird Ihr Einsatz eingefroren und Sie können eine weitere Runde spielen.

Die Übersetzung aus dem Französischen bedeutet "im Gefängnis" für eine zusätzliche Spielrunde.

Zusammenfassung

Die Schwarze Wette ist eine angemessene Art das Roulettespiel zu genießen ohne große Risiken auf sich zu nehmen.

Die Spieler, die sich eher auf einfache bets verlassen, werden länger von Ihrem Kontostand profitieren und werden langfristig mehr Freude am Spiel haben.

Freunde hieran teilhaben lassen

Best casinos

Bonus € zum Casino
200€ Zum Spiel!
1000€ Zum Spiel!
€200 Zum Spiel!
200€ Zum Spiel!
€1000 Zum Spiel!

Roulette News

Neues Roulettespiel bei Springbok Casino

Das südafrikanische Online-Casino Springbok hat ein neues Roulettespiel auf seiner Webseite und als Mobilversion hinzugefügt. Springbok ist eine der beliebtesten Online-Plattformen in Südafrika, die seinen Kunden eine beeindruckende ... Mehr lesen

Ein Milliardär verlor ein Vermögen beim Roulettespiel

Ein Milliardär verlor 2 Millionen Britische Pfund beim Roulettespiel. Das Traurige daran ist nicht einmal die Summe, die den Schweizer vermutlich nicht jucken wird, sondern die Tatsache, dass er ein echter Glücksspiel-Süchtiger ... Mehr lesen

Casinos sollen in Chicago helfen die Renten zu bezahlen

Chicago braucht neue Einnahmen, weshalb die Stadtverwaltung beschlossen hat, ein stadteigenes Casino zu eröffnen. Der Gewinn, den das Casino machen wird, soll von der Stadt für sieben Jahre zum Zahlen der Renten benutzt werden. Ein ... Mehr lesen

Mehr lesen